Die Erfindung Demokratischer Repr Sentation In Den Federalist Papers

Author: Beatrice Brunhöber
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 3161502752
Size: 11.79 MB
Format: PDF
View: 97

English summary: The Federalist Papers are not only the intellectual underpinning of the US constitution but also its most important commentary. In it, Alexander Hamilton, James Madison and John Jay combine democracy and representation, two concepts which had previously been regarded as mutually exclusive. Their ideas first made it possible to achieve democracy not only on a small scale but in a large continental state with a diverse population. Beatrice Brunhober however not only introduces the Federalist Papers into the academic discussion, a work on par with European classics of constitutional theory but for the most part overlooked in Germany, she analyzes the Federalist Papers and demonstrates how political decision-making by means of democratic representation are even possible in a pluralistic society. She furthermore establishes the foundations for an understanding of representation that neither requires the existence of a preceding entity, such as an ethnic people, nor is aimed at the incarnation of a specific concept, such as a presumed public benefit, and thus paves the way for the idea of democratic representation beyond the nation state. German description: Die Federalist Papers sind nicht nur das Credo der US-amerikanischen Verfassung, sondern auch ihr wichtigster Kommentar. In ihnen verknupften Alexander Hamilton, James Madison und John Jay die bis dahin als Gegensatze geltenden Ideen von Demokratie und Reprasentation. Damit wurde es moglich, Demokratie nicht nur im Kleinstaat, sondern auch in einem ausgedehnten Flachenstaat mit einer vielfaltigen Bevolkerung zu verwirklichen. Die Untersuchung von Beatrice Brunhober geht uber die Rezeption dieses Werkes, das den europaischen Klassikern der Verfassungstheorie ebenburtig ist, hinaus. So zeigt die Autorin in ihrer fundierten Analyse der Federalist Papers auf, wie demokratische Reprasentation einheitliche politische Entscheidungen in einer pluralistischen Gesellschaft uberhaupt erst ermoglicht. Sie ebnet mit ihren Grundlagenuberlegungen zudem den Weg fur eine Idee demokratischer Reprasentation jenseits des Nationalstaates.

Demokratie Und Krise

Author: Wolfgang Merkel
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783658059453
Size: 19.29 MB
Format: PDF
View: 34

Es gibt kaum einen Begriff in den Politik- und Sozialwissenschaften, der so häufig benutzt wird wie der Begriff Krise. Krise des Sozialstaats, Krise der politischen Parteien, Krise des Parlaments, Eurokrise, Krise im Mittleren Osten, Krise der Diktaturen und schon immer auch: Krise der Demokratie. Steckt die Demokratie tatsächlich in der Krise, oder ist dieses verbreitete Urteil eine Erfindung von Theoretikern und Medien? Die Beiträge dieses Buchs untersuchen den gegenwärtigen Zustand der etablierten Demokratien auf der Grundlage eines gemeinsamen Demokratie- und Krisenverständnisses. Dem Leser wird aus drei theoretischen Perspektiven ein empirisch gehaltvoller Blick auf die zentralen Ebenen der Demokratie in der OECD-Welt geöffnet: der Partizipation, der Repräsentation und des Regierens. Die Krisenphänomene sind vielschichtig und variieren von Institution zu Institution, von Politikbereich zu Politikbereich und von Land zu Land. Von einer allgemeinen oder gar existenziellen Krise kann nicht die Rede sein. Dennoch gibt es keinen Grund zur Entwarnung. Die Legitimationsachsen der Demokratie verschieben sich. Die Demokratie steht vor großen Herausforderungen.

Handbuch Der Internationalen Politik

Author: Frank Sauer
Publisher: Vs Verlag Fur Sozialwissenschaften
ISBN: STANFORD:36105132452173
Size: 15.63 MB
Format: PDF
View: 70

Das Handbuch der Internationalen Politik vermittelt theoretische und methodische Grundlagen der Forschungsdisziplin Internationale Beziehungen. Die Einzelbeiträge geben einen Überblick über Akteure, Strukturen und Prozesse sowie Handlungsfelder der internationalen Politik und dienen darüber hinaus der Vermittlung von aktuellen Erkenntnissen der Forschung. Der Sammelband richtet sich sowohl an Studierende und Wissenschaftler als auch die interessierte Öffentlichkeit.