Fortunes Of Feminism From State Managed Capitalism To Neoliberal Crisis

Author: Nancy Fraser
Publisher: Verso Books
ISBN: 9781844679843
Size: 12.28 MB
Format: PDF, Kindle
View: 90

Nancy Fraser's powerful new book documents the “movements of feminism” and the shifts in the feminist imaginary since the 1970s. Fraser follows the history of feminism from the ferment of the New Left, during which “Second Wave” feminism emerged as a struggle for women's liberation alongside other social movements, to its emersion in identity politics following the decline of its initial utopian energies. Alongside this detailed history, Fraser recognizes the need for a reinvigorated feminist radicalism to respond to the crisis in neoliberalism. She argues for a feminism that could join other egalitarian movements in struggles aimed at subjecting capitalism to democratic control, while retrieving the core utopian insights of feminism's earlier phases.

Konomien

Author: Margareth Lanzinger
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 9783847005827
Size: 17.87 MB
Format: PDF, Mobi
View: 53

The financial crisis, growing social inequality, precarious employment contracts against the backdrop of growing migrant populations have pushed “the economy” into the forefront of current socio-political debates. The articles in this issue rely on a broad definition of economics and inquire into the interaction between gender and other differential categories in the context of material culture, loans, debt and asset arrangements. The economic actions of men and women are proving to be very closely linked with social relationships and logics – indeed well into the 20th century. The extent to which cultural phenomena have influenced economic sectors, gender hierarchies and regulatory authorities becomes manifest at once. The articles also demonstrate the potential of a history of interconnections, thereby contributing to a more comprehensive understanding of economic processes.

Absoluter Gegensto

Author: Slavoj Žižek
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 9783104034133
Size: 19.29 MB
Format: PDF, ePub
View: 67

Der bekannte Philosoph und Kulturkritiker Slavoj Žižek schließt mit seinem neuen Buch ›Absoluter Gegenstoß. Versuch einer Neubegründung des dialektischen Materialismus‹ an seine umfangreiche Hegel-Neudeutung ›Weniger als Nichts‹ aus dem Jahr 2014 an. Ausgehend von Hegel unternimmt er nichts weniger als eine Neubestimmung des philosophischen Materialismus: In drei Teilen entfaltet er sein Vorhaben, Hegels Begriff des absoluten Gegenstoßes zu einem allgemeinen ontologischen Prinzip zu erheben. Ausgehend von einer kritischen Lektüre Badious und Althussers über eine Auseinandersetzung mit dem Hegel’schen Absoluten skizziert Žižek die Grundzüge einer Ontologie des »den«, des »Weniger-als-nichts«, um eine neue Grundlegung des dialektischen Materialismus zu formulieren. Ein so aufregender wie zentraler Beitrag zur zeitgenössischen Philosophie, mit Witz und Verve vorgetragen.

Empire

Author: Michael Hardt
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 9783593372303
Size: 19.50 MB
Format: PDF, Docs
View: 64

Nach einem Vierteljahrhundert politischer Theoriemüdigkeit haben Hardt und Negri mit ihrer brillanten, provokanten und heiß diskutierten Analyse des postmodernen Kapitalismus im Zeitalter der Globalisierung das Denken wieder in Bewegung gebracht. Der Hoffnung auf die politische Gestaltbarkeit einer neuen, gerechteren Weltordnung haben sie damit ein anspruchsvolles theoretisches Fundament gegeben. "Eine grandiose Gesellschaftsanalyse, die unser Unbehagen bündelt und ihm eine Richtung gibt, für die in der Geschichte der Philosophie das Wort vom 'guten Leben' steht." Die Zeit "Das Jahrzehnt linker Melancholie ist vorüber." Neue Zürcher Zeitung

Geschlecht Im Flexibilisierten Kapitalismus

Author: Ilse Lenz
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783658153489
Size: 17.31 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 34

Die Geschlechterverhältnisse verändern sich heute in widersprüchlicher Weise. Zunehmender Gleichheit in Beruf und Beziehungen für manche Frauen stehen vertiefte intersektionale Ungleichheiten nach Klasse, Migration und Geschlecht gegenüber. Der Band untersucht diese Veränderungen in den Körpern, Emotionen und Subjektivitäten und er betrachtet die neoliberalen geschlechtlichen Neuformierungen von Staat und globaler Politik. Was bedeuten die Nutzung weiblicher ‚Potenziale’ in verschiedenen Klassen, die Flexibilisierung von Männlichkeiten oder die zunehmende Akzeptanz von Homosexualität und sexueller Vielfalt in staatlichen Politiken? Und inwiefern können leitende Theorieansätze diese Veränderungen erfassen? Wie muss man Geschlecht, Globalisierung oder Kapitalismus (neu) denken, um die Transformationen zu verstehen?